Aktuelles      
         
 
Alten- und Familienhilfe im Dialog
Einladung und Programm für das 2. Halbjahr 2020
(22.09.2020)

Herzlich laden wir Sie zu unserer Vortragsreihe „Alten- und Familienhilfe im Dialog“ im 2. Halbjahr 2020 ein in der Hoffnung, dass unsere Veranstaltungen nicht wieder wegen einer zugespitzten Coronasituation abgesagt werden müssen (bitte achten Sie auf entsprechende Hinweise zu Veranstaltungsverboten in der Presse oder auf den Internetseiten der Stadt Bergisch Gladbach).

Teilweise holen wir die im ersten Halbjahr ausgefallenen Termine jetzt nach, haben aber auch einen nachdenklich und erheiternden Vortrag von Herrn Linzenich neu im Programm. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Die Veranstaltungen finden montags von 16:00 bis 18:15 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Kippekausen, Am Rittersteg 1, 51427 Bergisch Gladbach statt. Ggf. weichen wir, z.B. zur Erhöhung des Platzangebotes, auf die Zeltkirche aus.

Bitte richten Sie sich darauf ein, dass Sie zu den Nachmittagen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und nach den Bestimmungen Ihre Daten am Eingang erfasst werden müssen. Der Zugang ist ab 15:30 Uhr möglich. Bitte seien Sie zeitig da, denn wir können im Gemeindesaal nur ca. 25 Plätze anbieten.

Wir verstehen unsere Vortragsreihe als Informations- und Fortbildungsmöglichkeit für pflegende Angehörige und die Mitarbeiter/-innen und Helfer/-innen der Alten- und Familienhilfe. Besonders unsere „§45-Kräfte“ sind herzlich eingeladen, die Vorträge und den anschließenden Gesprächskreis zur weiteren Qualifizierung und zum fachlichen Austausch zu nutzen. Aufgrund des beschränkten Platzangebotes verzichten wir diesmal auf die Einladung von Gästen von außerhalb.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr Organisationsteam:

D. Falderbaum, R. Reinhardt, E. Scheele, M.L. Van den Berg

Download des Flyers mit allen Terminen: Programm-Flyer (PDF)

Erfahren Sie hier mehr über „Alten- und Familienhilfe im Dialog“.

 

Mo. 07.09.2020: Letzte Hilfe I –
Wie man Sterbenden beisteht

Letzte Hilfe I – Wie man Sterbenden beisteht.

Ref.: Katharina Ruth, Leitung Hospizdienst „Pusteblume“, Wuppertal

Mo. 21.09.2020: Letzte Hilfe II –
Wie man Sterbenden beisteht

Ref.: Katharina Ruth, Leitung Hospizdienst „Pusteblume“, Wuppertal

Mo. 26.10.2020: Heiter kommt weiter – Perspektivwechsel mit Humor


Anregungen und Nachdenkliches vom Kabarettisten und Unternehmer aus Refrath
Ref.: Ferdinand Linzenich, Kabarettist

Mo. 30.11.2020: Refrath gestern und heute -
eine Buchvorstellung in Wort und Bild


Unser Refrath für kleine und große Kinder.
Ref.: Hans-Peter Müller, Heimatverein Refrath, Buchautor

Wann:  montags 16:00 Uhr – 18:15 Uhr
Wo:      Gemeindezentrum Kippekausen 
             Am Rittersteg 1
             51427 Bergisch Gladbach

 
 
 
Lass Liebe und Fürsorge zur Tat werden
Alten- und Familienhilfe feiert ihr 40-jähriges Bestehen (02.10.2019)

Als 1979 im Sinne einer Nachbarschaftshilfe die Alten- und Familienhilfe Refrath-Frankenforst als gemeinnütziger Verein gegründet wurde war nicht absehbar, dass der für die vornehmlich älteren Menschen in beiden Stadtteilen im Laufe der Jahre eine solch große Bedeutung haben könnte. Mit je 20.000 Helferstunden in 2017 und 2018 haben sich Höchstwerte der letzten vier Jahrzehnte ergeben. In diesem Jahr ist mit einer weiteren Steigerung zu rechnen. Im Monatsdurchschnitt unterstützen rund 130 Helferinnen und Helfer gut 200 Hilfsbedürftige bei der Haus- und Gartenarbeit oder durch die fachgerechte Betreuung nach § 45b SGB XI. Ergänzend ist noch der kostenlose Fahrdienst zu erwähnen, der für Mobilität bei den Senioren sorgt. Sei es für den Arztbesuch, den Einkauf oder dafür, wieder einmal „vor die Türe zu kommen“.

Nun bringt alleine schon die demographische Entwicklung mit sich, dass die Anforderungen an den Verein steigen. Einziger Wermutstropfen dabei ist die Sorge, ob wir immer eine ausreichende Anzahl von Helferinnen und Helfern bereithalten können (Aufwandsentschädigung – steuer- und abgabenfrei – 9,50 Euro pro Stunde – max. 2.400 Euro pro Jahr. Bereitwillige melden sich gerne per Mail, Telefon oder im Büro).

Wenn der Schatzmeister von einem erneut ausgeglichenen Jahresergebnis auf solider Basis berichtet und die Vorsitzende ergänzt, dass man gut gerüstet sei und gestärkt in die Zukunft gehe, dann werden die Menschen in Refrath und Frankenforst auch noch viele weitere Jahre vom besonderen Wirken der Alten- und Familienhilfe einen besonderen Nutzen haben. Auf dem kleinen Empfang zum 40-jährigen Jubiläum überbrachten Landrat Stephan Santelmann und der stellvertretende Bürgermeister Josef Willnecker die besten Wünsche von Kreis und Stadt.

Alten- und Familienhilfe Refrath-Frankenforst Sprechzeiten:
Wittenbergstraße 1, 51427 Bergisch Gladbach Mo. und Di: 16 – 18 Uhr
Tel.: 02204/69852 Mail: info@afahi-refrath.de Do: 10 – 12 Uhr (restliche Zeit: Anrufbeantworter)

 

Landrat Stephan Santelmann (rechts) und der stellvertretende Bürgermeister Josef Willnecker hatten die Vorsitzende Elke Lehnert und Vertreter Wolfgang Matthes in ihre Mitte genommen. Foto: Alfred Müller

 
     
   
     
  Der Vorstand der Alten- und Familienhilfe (von links): Liane Rieger, Dr. Horst-Ulrich Tüllner, Peter Leffelsend (Schatzmeister), Elke Lehnert (Vors.), Wolfgang Matthes (stellv. Vors.), Marie-Luise van den Berg und Karin Sahler. Foto: Alfred Müller

 

 
         
 


     
         
 

Neues Fahrzeug für die Alten- und Familienhilfe (20.12.2017)

Basierend auf unserem Antrag für ein neues Auto als Ersatz für unser über 10 Jahre altes Fahrzeug bei der Rundschau-Altenhilfe „Die gute Tat“ wurde uns am 07.03.2017 ein neuer Renault Kangoo bewilligt.

 

Dieser wurde von Frau Lehnert, Herrn Leffelsend und Dr. Tüllner am 08.11.2017 bei der Renault-Niederlassung in Köln abgeholt. Dieses moderne Fahrzeug findet sehr großen Anklang bei unseren Fahrgästen.

 

v.l.n.r.: Dr. Tüllner, Herr Leffelsend, Frau Lehnert - Foto: Dr. Tüllner

 
             
  1 | 2 Ältere Artikel >
   
             
 

Alten- und Familienhilfe

Refrath-Frankenforst e.V.

Wittenbergstraße 1

51427 Bergisch Gladbach

Tel.: 0 22 04 / 6 98 52
E-Mail: info@afahi-refrath.de

 

Unsere Sprechzeiten:

montags      16.00 Uhr – 18.00 Uhr
dienstags     16.00 Uhr – 18.00 Uhr

donnerstags 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Übrige Zeit: Anrufbeantworter!

 

Bankverbindung:

Kreissparkasse Köln

IBAN: DE54 3705 0299 0313 0067 04
BIC:   COKSDE33XXX

 
             
     

© Alten- und Familienhilfe Refrath-Frankenforst e.V.  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZERKLÄRUNG